Alarm: Drohne über der Wiesn

Am vergangenen Samstag gegen 22.30 Uhr auf dem Oktoberfest in München, fiel den Polizeibeamten der Wiesenwache eine Drohne über dem Festgelände auf. Die Drohne filmte das Wiesngeschehen von oben. Der Halter bzw. Eigentümer konnte erst einmal nicht ermittelt werden. Die Beamten folgten der Flugbahn des Multicopters jedoch. Hinter einem Gebüsch entdeckten die Beamten schließlich einen 51-jährigen Mann. Von dort steuerte er die Drohne über die Wiesn. Dieser hockte mit seiner Steuerung hinter dem Gebüsch und glaubte nicht entdeckt zu werden. Laut Polizei München gab der Mann an, Mitglied in einem Drohnenflugverein zu sein. Eine schlechte Werbung für den Verein, ist doch der Flug über Menschenansammlungen verboten. Zudem fehlte eine Aufstiegsgenehmigung.

Die Drohne sowie die gefertigten Aufnahmen und das Steuergerät wurden als Beweismittel durch die Beamten sichergestellt. Gegen den 51-Jährigen läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes gegen die Luftverkehrsordnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*