Drohne aus dem 3D-Drucker

Werbeanzeige

Der russische Rüstungskonzern United Instrument Manufacturing Corporation (UIMC) stellte auf der Innoprom, einer internationalen Industriemesse in Jekaterinburg, eine aus dem 3D-Drucker gedruckte Drohne vor. Laut Rüstungskonzern UIMC, ein Tochterunternehmen der  russischen Staatsholding Rostec, ist die Drohne aus dem Drucker bereits erfolgreich auf ihre Flugtauglichkeit getestet worden.

Drone aus dem 3D-Drucker (Quelle: UIMC/Rostec)
Drone aus dem 3D-Drucker (Quelle: UIMC/Rostec)

Drohne an einem Tag gedruckt

Russen können anscheinend nicht nur Wodka, sondern auch Drohne. Der Herstellungsprozess der einzelnen Drohnenteile am 3D-Drucker soll an einem einzigen Tag realisierbar sein. Zu den gedruckten Teilen muss nur noch die Elektronik von UIMC hinzugefügt werden und innerhalb von 20 Minuten ist die Drohne fertig. Die fertige Drohne soll 4 kg wiegen. Ausgestattet ist die Drohne mit einer Onboard-Videokamera. Zu Überwachungszwecken und bei Aufklärungsmissionen kann sie in einem Umkreis von 50 Kilometern fliegen. Die Spannweite der Flügel beträgt 2,4 Meter.

Weiterführende Links:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*