Drohnen: Messen und Konferenzen im ersten Quartal 2018

Werbeanzeige

Mit gleich drei interessanten Messen wartet das erste Quartal des neuen Jahres auf. Gleich zu Beginn des neuen Jahres startet die Perimeter Protection. Bei der internationalen Fachmesse mit Kongress geht es primär um Perimeter-Schutz, Zauntechnik und Gebäudesicherheit. Die Messe geht vom 16. bis 18. Januar 2018 und findet in Nürnberg statt. Da die Sicherheit von einem Gelände auch aus dem Luftraum gewährleistet sein muss, wird eine Sonderfläche errichtet mit den Bereichen Erkennung, Identifikation und Abwehr. Um eine sichere und verlässliche Freigeländesicherung zu gewährleisten, benötigt es in der heutigen Bedrohungslage nicht nur eine Absicherung des reinen Geländes, sondern auch die des Luftraumes gegen unbemannte Flugobjekte, die sich dem zu schützenden Gelände nähern. Auf dieser hervorgehobenen Fläche präsentieren sich Firmen mit ihren Produkten, Lösungen und Anwendungen aus den beschriebenen Bereichen zum Thema Drohnendetektion & -abwehr.

Im Anschluss öffnet die Spielwarenmesse® wieder ihre Tore. Die Messe für Spielwaren findet in Nürnberg vom 31. Januar bis 04. Februar 2018 auf dem Messegelände in Nürnberg statt. Der Schwerpunkt der Messe sind internationale Spielwarentrends, darunter auch wieder zahlreiche Drohnen/Multicopter aus dem Spielzeug-, Hobby- und Profibereich.

Das erste Quartal des Jahres endet mit der Fachmesse U.T.SEC, welche vom 07. bis 08. März 2018 ebenfalls in Nürnberg stattfindet. Als weltweit erste Plattform mit Konferenz bildet die U.T.SEC das Zukunftsthema der unbemannten Technologien im Schwerpunkt der Sicherheit ganzheitlich ab. Im Mittelpunkt stehen die technischen und rechtlichen Möglichkeiten zur Erhöhung der Sicherheit. Dies beinhaltet auch den Schutz vor dem ungewollten Eindringen von Drohnen und unbemannten Fahrzeugen aller Art in zivile, industrielle und staatliche Räume. Die Überwachung, der Schutz und die Kontrolle von Verkehr, Infrastrukturen oder Anlagen der Industrie und Energiewirtschaft sowie der Einsatz bei Polizei, Feuerwehr, Katastrophenschutz und anderen Rettungskräften stehen im Fokus der U.T.SEC. Zugleich entstehen aber mit den wachsenden Einsatzmöglichkeiten auch neue Fragen rund um Themen der Werks- bzw. Betriebssicherheit, Spionageabwehr, sowie No-Fly Zones bzw. Flight Restricted Zones von beispielsweise Flughäfen, Fußballstadien oder Anlagen und Einrichtungen in der Industrie und des Staates. Die Fachmesse und Konferenz der U.T.SEC in Nürnberg beschäftigen sich in einem 360-Grad-Blick mit diesen Aspekten und zeigen Lösungen auf.

Im April folgen die AERO in Friedrichshafen und die Cebit in Hannover, bei denen Drohnen ebenfalls ein großes Thema sein werden.

Aktuelle Drohnen-Verantaltungen werden in unserer Rubrik Events veröffentlicht.

Weiterführende Links:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*