Multicopter kommt Gleitschirmflieger viel zu nahe

Werbeanzeige

Wie Merkur.de berichtete, kam ein Multicopter einem Gleitschirmflieger nicht nur gefährlich nahe, er schien diesen sogar jagen zu wollen. Was vielleicht als Spaß gedacht war, hätte gefährlich enden können. Nur durch ein gewagtes Manöver konnte sich der Pilot des Gleitschirms vor dem Absturz retten.

Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Sonntag auf einem Landeplatz in Oberammergau. Dort befand sich der Gleitschirmflieger in 130 Metern Höhe im Ladeanflug, als dem Pilot die Drohne gefährlich nahe kam und er auszuweichen versuchte. Der Pilot des Multicopters flog indessen  in die Richtung, in der der Gleitschirmflieger auszuweichen versuchte – anscheinend sogar gezielt in dessen Richtung. Durch die Nähe der Drohne musste der Gleitschirmflieger mit einer schnellen Flugbewegung ausweichen. Die Polizei ermittelt und versucht den Betreiber der Drohne ausfindig zu machen.

Der Drohnenpilot landete seine Drohne, packte zusammen und fuhr mit seinem Auto mit Starnberger-Kennzeichen davon. Zeugen, die diesen Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sachdienliche Hinweise der Polizei zu melden.

Durch derartig unnötige Aktionen geraten viele Hobbyflieger in Verruf, die sich an Gesetze halten und niemanden durch gefährliche Flugmanöver gefährden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*