Multikopter Breeze 4K erhält virtuelle Brille

Werbeanzeige

Der Multicopter Breeze 4K erhält, pünktlich zum Weihnachtsgeschäft, einen FPV-Controller Kit. Das Kit enthält einen Controller, ein FPV-Headset, eine Halterung sowie ein USB-Ladekabel.

Der neue FPV-Controller-Kit für Multicopter Yuneec Breeze 4K (Foto: Yuneec)
Der neue FPV-Controller-Kit für Multicopter Yuneec Breeze 4K (Foto: Yuneec)

Gaming-Spaß und FPV-Nervenkitzel, so beschreibt der Hersteller sein FPV-Kit für den Multicopter Yuneec Breeze 4K. FPV steht für First Person View und beschreibt das Steuern einer Drohne mittels Brille (virtuelle Realität). Es besteht dadurch kein direkter Sichtkontakt mit der Drohne mehr. Dazu muss angemerkt werden, dass die Steuerung eines Multicopters in Deutschland über eine FPV-Brille nicht erlaubt ist. Ein Flug mit der Drohne darf nur in direkten Sichtkontakt erfolgen. Die Sicht darf nicht mit einem Hilfsmittel erweitert werden.

So wird rechtlich die Sichtweite definiert: “Der Betrieb erfolgt außerhalb der Sichtweite des Steuerers, wenn das Luftfahrtgerät ohne besondere optische Hilfsmittel nicht mehr zu sehen oder eindeutig zu erkennen ist.” (vgl. § 19 Absatz 3 Satz 2 LuftVO)

Der handliche Game-Controller wird via Bluetooth mit dem Smartphone verbunden und ermöglicht dem Piloten eine Steuerung über physische Joysticks und Buttons. Das Smartphone wird dabei im Normal-Mode zum Display umfunktioniert und lässt sich mit der im Lieferumfang enthaltenen Halterung am Controller anbringen.

First Person View von Yunec in Aktion (Foto: Yuneec)
First Person View von Yunec in Aktion (Foto: Yuneec)

Für eine ganz neue Art und Weise des Fliegens wählen Sie den FPV Mode. Handy einklemmen, Headset aufsetzen erlebt der Steuerer die virtuelle Realität. Der Breeze FPV-Controller ist kompatibel mit der Breeze Cam App für iOS (mind. iOS 8.0) oder Android (mind. Android 4.4) Geräte.

Weiterführende Links:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*