Regeln für Drohnenflüge in Deutschland

Werbeanzeige

Wichtiger Hinweis zu folgenden Artikel: Gemäß der Veröffentlichung des Bundesgesetzblattes vom 06.04.2017 zur „Verordnung zur Regelung des Betriebs von unbemannten Fluggeräten“ sind untenstehende Regeln teilweise nichtig.

Wird ein Drohnen-Führerschein benötigt?

Besitzer bzw. Halter von Drohnen benötigen keinen Führerschein zum steuern einer Drohne. Grundsätzlich darf jeder – auch ohne Altersbeschränkung – eine Drohne fliegen. Kleinkinder sollten jedoch nur unter Aufsicht von Erwachsenen Drohnen aufsteigen lassen.

Wird eine Genehmigung benötigt?

Für Drohnen mit einem Gesamtgewicht von unter 10 Kilogramm benötigen Piloten keine Erlaubnis. Dies gilt jedoch nur, sofern es sich um ein Hobby, sprich es sich um eine private Freizeitgestaltung handelt. Unter Umständen benötigen Piloten aber eine Aufstiegserlaubnis.

Wann ist eine Aufstiegserlaubnis erforderlich?

Wird das Hobby zum Beruf gemacht oder verdient mit Drohnen nebenbei Geld, ist eine Aufstiegserlaubnis zwingend erforderlich. Sobald eine Drohne zu gewerblichen Zwecken genutzt wird, ist demnach eine Genehmigung einzuholen. Wiegt die Drohne zwischen 10 und 25 Kilogramm, ist dies ebenfalls genehmigungspflichtig.

Wie hoch dürfen Drohnen geflogen werden?

Ein UAV (Multicopter, Drohne) sollte wegen des Sichtkontakts nicht höher als 100 Meter fliegen. Sie kann theoretisch viele Kilometer in die Höhe steigen. Gesetzlich darf eine Drohne zwischen 0 und 762 Meter hoch steigen. Welche Höhe erlaubt ist, hängt vom unkontrollierten sowie kontrollierten Luftraum ab und ob eine Aufstiegsgenehmigung notwendig ist oder nicht.

Wie viel darf eine Drohne maximal wiegen?

Eine Drohne darf maximal 25 Kilogramm wiegen. Dazu zählt auch die Ausrüstung wie Kameras etc. Wiegt die Drohne mehr, darf sie nicht aufstiegen.

Wo erhalte ich eine Aufstiegserlaubnis/Aufstiegsgenehmigung?

Eine Aufstiegserlaubnis bzw. Aufstiegsgenehmigung gibt es bei der jeweiligen Landesluftfahrtbehörde. Für jedes Bundesland gibt es eine Behörde, bei eine entsprechende Erlaubnis beantragt werden kann. Finden Sie hier eine Übersicht der Luftfahrtbehörden der Länder.

Wie hoch sind die Kosten und wie schnell dauert die Beantragung?

Die Kosten variieren je nach Bundesland und können schon einmal für eine zweijährige Genehmigung im dreistelligen Bereich liegen.

Darf ich eine Drohne automatisch steuern lassen?

Auf keinen Fall darf eine Drohne automatisch fliegen oder von einem Computer gesteuert werden. Eine Drohne muss immer von einem Menschen gesteuert werden, der im schlimmsten Fall sofort eingreifen kann. Zudem muss der Pilot die Drohne immer im Auge behalten (Sichtkontakt). Eine Drohne darf nicht aus dem “natürlichen” Sichtfeld des Piloten geraten. Das Sichtfeld darf nicht über ein Fernglas oder eine Kamera “künstlich” erweitert werden.

Wo und wohin darf ich mit meiner Drohne fliegen?

Kein Problem stellt das Fliegen über das eigene Grundstück dar. Aber auch hier gilt die gesetzliche Höhenbeschränkung. Auch auf Plätzen, die speziell für derartige Zwecke geeignet sind, wie beispielsweise Modellflugplätze. Die Drohne darf soweit fliegen wie sie sich im Sichtkontakt des Piloten befindet. Auch in Flugbeschränkungsgebieten dürfen Drohnen nicht aufsteigen. Flughäfen müssen sich in einem Abstand von 1,5 Kilometern befinden. Über Menschenansammlungen darf nicht geflogen werden.

Zurück zur Übersicht “Wissenswertes”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*