Sonnenschutz kommt via Drohne

Werbeanzeige

Alles Gute kommt von oben? In diesem Fall schon, wie ein Werbespot zeigt. Dennoch, ein wenig seltsam mutet der TV-Spot von Nivea des Unternehmens Beiersdorf AG schon an. Bekannte Situation mit Kindern in der Sonne: Sie lassen sich einfach nicht mit Sonnenschutz eincremen. Wie bekommt man Kinder dazu, sich gegen die Sonne zu schützen? Nivea findet, ganz einfach. Lass einfach eine ferngesteuerte Drohne in Form einer Möwe über die Kinder kreisen und via Knopfdruck einen Schwall Möwenkot auf die Kinder herab. Jedoch handelt es sich nicht um Kot, sondern um Sonnencreme von Nivea.

Die Werbeidee kam von der Hamburger Werbeagentur Jung von Matt. Da es sich um eine Werbung für bestimmte Shows handelt, wird der Spot auch nicht im TV zu sehen sein. Zum Glück, wie sich vielleicht einige denken.

Schauen Sie sich doch mal den kompletten Videoclip mit der Nivea-Drohne an:

Haben Sie eine Meinung zu diesem Werbeclip? Nutzen Sie hierzu die Kommentarfunktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*