Schafe hüten mit einer DJI Mavic 2 Enterprise?

Anzeige
Drohnenversicherungen und Drohnen-Kaskoversicherungen vom Spezialanbieter

In Neuseeland hütet ein Farmer seine Schafherde mit einer DJI Mavic 2.

Dass Drohnen vielseitig einsetzbar sind, ist bekannt, dass sie auch in der Lage sind Schafe zu hüten ist definitiv neu. In Neuseeland setzt der Farmer Cory Lambeth zum Hüten seiner Schafe einen DJI-Mavic 2 Kopter ein – der überraschender Weise auch bellen kann!

Wie geht das ?, werden Sie sich fragen. Ganz einfach! Cory Lambeth hat seine hochpreisige DJI Mavic 2 Enterprise Drohne mit einem Lautsprecher ausgestattet. Nun ist er in der Lage eigene Tondateien über den fliegenden Lautsprecher abspielen zu können. Dazu hat der kreative Farmer Cory das Gebell seines Hütehundes aufgenommen. 

Jetzt kann er seine Schafherde – ohne bellende Vierbeiner – ganz nach Belieben aus der Luft in die gewünschte Richtung manövrieren. Um die Herde in eine bestimmte Richtung zu lotsen, fliegt er die Schafe von der Seite an und lässt die Drohne per Knopfdruck „bellen“. Die Schafe laufen sofort in die gewünschte Richtung. 

Cory Lambeth hat sein Hobby, die Drohnenfliegerei, in idealer Weise mit seinem Job kombiniert. Sind die Schäferhunde denn jetzt arbeitslos geworden? Nein, sind sie nicht. Auch wenn es verblüffend erscheint, wie der fliegende Roboter in seiner Rolle funktioniert. Die Drohnentechnologie hat ihre Grenzen.

Insofern werden Schäferhunde auch weiterhin gebraucht. Denn Sie haben gegenüber ihren fliegenden Konkurrenten keine begrenzte Akkulaufzeit und funktionieren sowohl bei starkem Wind als auch bei Regen absolut einwandfrei.

In nachfolgendem Video sehen Sie, wie der Schafherden-Einsatz mit der Drohne funktioniert.

Schreibe einen Kommentar