Aktuelle Neuheiten auf der Spielwarenmesse

Anzeige
Drohnenversicherungen und Drohnen-Kaskoversicherungen vom Spezialanbieter

Morgen eröffnet die 71. Spielwarenmesse in Nürnberg ihre Pforten.

Bis zum kommenden Sonntag können sich interessierte Fachbesucher über die aktuellen Produktneuheiten aus der Spielzeugbranche umfassend informieren. Über 2.800 Aussteller aus 70 Ländern präsentieren über 1 Million Produkte mit über 120.000 Messeneuheiten.

Die Digitalisierung hat sich im Spielwarenbereich längst zu einer festen Größe entwickelt. Elektronisches Spielzeug wie ferngesteuerte Multikopter animieren nicht nur Kinder sich mit den Möglichkeiten der modernen Technik spielerisch auseinanderzusetzen. Auch bei den Erwachsenen wächst das Interesse sich mit den kleinen Flugrobotern und den damit verbundenen Möglichkeiten eingehend zu beschäftigen.  

Lebendige Themenwelten als Inspirationsquelle

Die diesjährige Spielwarenmesse bietet auf unterschiedlichen Aktions- und Sonderflächen eine gute Orientierung, um sich über das umfassende Angebot innerhalb der verschiedenen Produktgruppen ausreichend zu informieren.

Einen interessanten Einblick über die aktuelle Entwicklung im Bereich elektronisches Spielzeug gewinnen die Fachbesucher auf der großen Aktionsfläche Tech2Play.

In der Halle 4A wird das breite Spektrum an elektronischer Spielware anschaulich präsentiert bzw. in Szene gesetzt. Die modern inszenierte Fläche lädt dazu ein, Roboter, Elektronisches Lernspielzeug, Drohnen und Multikopter vor Ort auszuprobieren. „Tech2Play macht die Entwicklung in diesem Segment erlebbar, wobei Einkäufer und Fachhändler sich vor Ort im Praxistest von den neuen Technologien überzeugen können“, sagt Ernst Kick, Vorstandsvorsitzender der Spielwarenmesse eG.

Drohnenmarkt wächst von Jahr zu Jahr

Multikopter sind im Trend, bei Jung und Alt und die Zahl der Anwender steigt stetig – ob im Privatbereich oder im gewerblichen Segment. Die aufgenommenen Luftaufnahmen und Videos aus der Vogelperspektive begeistern jeden Piloten. Inzwischen sind die kleinen Spielzeugkopter mit vielen unterschiedlichen Funktionen ausgestattet und eignen sich deshalb gut als Einstiegsmodell ist das Hobby fortgeschrittene Drohnenfliegerei.

Haftpflichtversicherung für Multikopter im Außeneinsatz Pflicht

Auch für die Spielzeugdrohne gilt in Deutschland die Versicherungspflicht; wenn der Kopter im öffentlichen Luftraum betrieben wird. Wenngleich die Mehrzahl der präsentierten Fluggeräte nicht mehr als 250 Gramm wiegt, sind sie im Außeneinsatz versicherungspflichtig. Der Gesetzgeber schließt reine Spielzeugdrohnen bis 250 Gramm aus der Versicherungspflicht explizit nicht aus. Fluggeräte über 250 Gramm unterliegen zudem der gesetzlichen Kennzeichnungspflicht, d. h. sie müssen mit einer Plakette ausgestattet werden, die den Namen und die Anschrift des Halters trägt. Bei Flügen in geschlossenen Räumen besteht natürlich weder eine Kennzeichnungs- noch eine Versicherungspflicht.

Trends, Neuheiten und Wissen

Über 65.000 Fachbesucher aus 132 Ländern haben die Leitmesse der Branche in Nürnberg letztes Jahr besucht. Auch in diesem Jahr wird die international führende Fachhandelsmesse für Spielwaren, Hobby und Freizeit wieder wichtiger Treffpunkt und Impulsgeber für das Fachpublikum der Branche sein.

Schreibe einen Kommentar