Airbus gibt Gewinner des Drohnen-Wettbewerbs bekannt

Werbeanzeige

Die Airbus Group SE und Local Motors Inc. starteten im April die Airbus Cargo Drone Challenge, bei der jeder einen Vorschlag einreichen konnte. Im Prinzip ging es bei der Challange darum, neue Ansätze für die Nutzung einer kommerziellen Drohne zu entwickeln. Dabei sind zahlreiche, innovative Ideen eingereicht worden, die auch das Team von Airbus überrascht haben. Aus den Ideen des Wettbewerbs konnte das Airbus-Team wichtige Erkenntnisse gewinnen.

Teilnahmen aus über 53 Ländern

Über 425 eingereichte Vorschläge aus 351 Städten und 53 Ländern sind bei diesem Wettbewerb eingereicht worden. Der zu gewinnende Gesamtpreis beträgt 100.000 US-Dollar, welcher unter den fünf Gewinnern aufgeteilt wird.

Bei der Airbus Cargo Drone Challenge haben gewonnen: Alexey Medvedev aus Omsk (Russland), Harvest Zhang aus Mountain View (Californien, USA), Dominik Felix Finger aus Aachen (Deutschland), Finn Yonkers aus North Kingstown (Rhode Island, USA) und Frederic Le Sciellour aus Pont De L ‘Arn (Frankreich).

Airbus Cargo Drone Challenge Zelator
Airbus Cargo Drone Challenge Zelator
Airbus Cargo Drone Challenge Volans
Airbus Cargo Drone Challenge Volans
Airbus Cargo Drone Challenge Skypac
Airbus Cargo Drone Challenge Skypac
Airbus Cargo Drone Challenge Minerva
Airbus Cargo Drone Challenge Minerva
Airbus Cargo Drone Challenge - Localmotors
Airbus Cargo Drone Challenge – Localmotors

Neue Ansätze zur Entwicklung kommerzieller Drohnen

Die neuen Ansätze zur Entwicklung kommerzieller Drohnen aus den innovativen Ideen der eingereichten Vorschläge ermöglicht es Airbus Group SE und Local Motors Inc., die zukünftige Entwicklung in diese Richtung voranzutreiben. Einfließen werden ebenso kundenspezifische Erwartungen und Anforderungen, welche in den ersten Entwicklungsphasen weiter Berücksichtigung finden werden. Dabei reagieren die Unternehmen auf den schnell wachsenden Markt bei kommerziellen Drohnen.

Initiatoren sind begeistert

Tom Enders, CEO der Airbus Group: “Das ist genau das, was ich mir durch die Zusammenarbeit mit Local Motors am Anfang dieses Jahres erhofft habe. Es ist eine völlig andere Art und Weise, Innovationen und Ideen für den Transport der nächsten Generation zu erhalten. Ich bin wirklich von den Ergebnissen beeindruckt und gratuliere unseren Gewinnern. Die Ideen zeigen eine hervorragende Mischung aus Leidenschaft, Phantasie, Innovation und Einfallsreichtum. Ich bin optimistisch, dass einige dieser Ideen ihren Weg bei Airbus finden können. Es stellt einen neuen, mutigen Schritt nach vorn in der Ära des unbemannten Fluges dar.”

Jay Rogers, Co-Gründer und CEO von Local Motors: “Wir haben eine Rekordzahl an Einreichungen erhalten, deren Qualität erstaunlich war. Das Ziel dieses Wettbewerbs soll nun sein, die Entwicklung schneller und zu weitaus geringeren Kosten voranzutreiben.”

Detailreiche Vorschläge

Die Designkonzepte wurden im Detail untersucht, denn schließlich sollten sie nicht nur gut aussehen, sondern auch anwendbar sein. Deshalb wurden Leistungsdaten nachgerechnet sowie Daten auf Leistungsfähigkeit, Gewicht und Flugleistung verifiziert. Auch ist die Benutzerfreundlichkeit, Vielseitigkeit und Umsetzbarkeit der Designprojekte in die Bewertung eingeflossen.

Der nächste Schritt, den beide Unternehmen beabsichtigen, ist die Entwicklung eines Prototyps des Gewinnerkonzepts.

Weiterführender Link:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*