Yuneec bringt Update für TYPHOON H

Werbeanzeige

Das Unternehmen Yuneec Europe GmbH bringt für seine neue Drohne TYPHOON H ein Update heraus. Das Software-Release 3.0 enthält eine Reihe neuer Features. So wird durch das Update unter anderem die Flugstabilität verbessert und sorgt über ein redundantes Funksignal für mehr Sicherheit, sollte das 2,4 GHz-Signal verloren gehen.

Mehr Sicherheit vor einem Absturz sorgt das redundante Steuersignal. Sollte die Drohne das 2,4 GHz-Signal verlieren, lässt sie sich nun über das 5,8 GHZ WiFi-Signal problemlos weiter steuern. Eine neue Funktion beinhaltet nun das Trimm-Steuerkreuz. Beim Klick auf diesen  und ein On-Screen-Display mit weiteren Erläuterungen erscheint. Mit dem rechten Steuerkreuz werden weiterhin Fein- und Trimmeinstellungen vorgenommen, während mit dem linken Steuerkreuz neuerdings Kameraeinstellungen bearbeitet werden können.

Weitere tolle Features

Updates können für die ST16 und den Typhoon H nun auch über OTA installiert werden. Dieses Feature funktioniert erst dann, wenn alle Komponenten einmalig auf den aktuellsten Stand gebracht wurden. Bilder lassen sich mit dem Update auch gleichzeitig als .jpg und .dng Datei abspeichern. Die neue Firmware-Version ermöglicht es nun, tolle Panorama-Aufnahmen anfertigen zu lassen. Manuell lässt sich jetzt auch die Messmethode für die Belichtung im Metering-Mode einstellen. Wer die neue Funktion “Timelaps” im “Photo Mode” wählt, kann faszinierende Zeitrafferaufnahmen erstellen. Ebenfalls neu in diesem Modus ist die Funktion “Burst”, mit der Serienbilder – wahlweise 3, 5 oder 7 Bilder pro Sekunde – automatisch aufgenommen werden.

Im folgenden Video von Yuneec erfahren Sie, wie das Aufspielen der neuen Software funktioniert:

Um die neuen Funktionen überhaupt nutzen zu können, muss mindestens die Autopilot-Version 1.29 oder höher und mindestens die Gimbal-Version 1.25 oder höher installiert sein. Nach dem Update empfiehlt der Hersteller eine Kalibrierung.

Weiterführende Links:

6 Gedanken zu „Yuneec bringt Update für TYPHOON H

  • 10.11.2017 um 22:28
    Permalink

    A) bekomme die Gui auf den PC nicht geöffnet ,laden ja, öffnen nein ???.B) Trotz Micro karte mit update , lässt sich das Programm nicht auf den Copter laden,bei der ST16 klappte alles . Ratlos

    Antwort
  • 31.03.2017 um 13:42
    Permalink

    Komisch A. Gärtner. Bei nem guten Freund von mir gabs keinerlei Probleme mit dem Update der Yuneec TYPHOON H.

    Antwort
  • 08.03.2017 um 13:11
    Permalink

    hallo

    von der sache her ist der typhoon h das modernste konzept das erhältlich ist, in dieser klasse und zu diesem preis.
    für das doppelte gibt es den tornado, oder was von dji, nur haben dji keine solch schöne steurung.
    bei denen sieht das mehr wie spielzeug aus. auch kann man die st16 relativ frei programmieren, wer schon computersteuerungen wie futaba oder andere gewohnt ist.

    einige haben manchmal probleme, man darf nicht vergessen, die steuerung ist ein computer, der copter ist ein computer, die camera ist ein (sehr kleiner) computer, wenn vorhanden das real sense modul ist ein computer.
    zuhause auf dem schreibtisch “stürzen” computer manchmal ab. in der luft stürzen sie ab.
    wenn einer gekauft wird ist der flugfertig, macht er alles ordentlich sehe ich keinen grund für ein update.
    da diese berichte immer mehr werden, und typhoon h in masse gebraucht angeboten werden, würde ich einige eu mehr ausgeben und einen aus dem laden holen.
    andere hersteller haben dasselbe problem, sie fallen auch mal runter. hier gilt, je mehr arme-propeller desto schwieriger wird es mit runterfallen. ein inspire ist auch ein sehr guter copter, hat aber nur 4 motore, er kommt im störungsfall wie ein stein, ein sehr schneller stein.

    mfg

    Antwort
  • 07.12.2016 um 18:19
    Permalink

    Bin gedanklich kurz vor dem Kauf des Yuneec Typhon H.
    In den Foren lese ich allerdings, dass nach Updates die sehr unschönen Fehler teilweise enorm zugenommen haben und dewr Copter manchmal nicht mehr steuerbar ist. Hier sehe ich ein imenses Gefahrenproblem. Sind diese Befürchtungen mit diesem neuen Update audgeschlossen, oder noch relevant. ?

    Gruß
    A.Gärtner

    Antwort
    • 25.05.2017 um 09:18
      Permalink

      Ich habe einen Typhoon H und keine Probleme mit dem Update. Wichtig ist einfach, dass das GPS Signal ausreichend stark ist und das IMU und Kompass ordentlich kalibriert sind.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*