Laborprobentransport per Drohne. Schweizer Post weitet Projektphase aus!

Regelmäßiger Laborprobentransport über den Zürich See eingerichtet.

Am 10. Dezember 2018 berichteten wir über den Laborprobentransport mittels Drohne zwischen dem Universitäts-Krankenhaus in Zürich und der 2,5 Kilometer entfernten Universität in Irchel. Es handelte sich bis dato nur um einen Testflugbetrieb. Dieser ist nun abgeschlossen und hat gezeigt, dass eine Drohne gegenüber dem herkömmlichen Transportweg über die Straße sehr viele Vorteile bietet. Sie ist nicht nur schneller sondern auch viel ökologischer unterwegs.

Das Züricher Zentrallabor hat jetzt entschieden, dass zukünftig auch Drohnen für den Laborprobentransport zwischen dem Notfalllabor in Zollikon und der Klinik Hirslanden in Zürich eingesetzt werden sollen. Die Entfernung beträgt 5,8 Kilometer und führt direkt über den Zürich See. Für die Distanz benötigt die Drohne nur 7 Minuten. Ein Wert, der auf dem Landweg nicht zu erreichen ist.

Im Züricher Zentrallabor werden Proben von laufenden Operationen untersucht und analysiert. Die Laborergebnisse liefern den behandelnden Ärzten wertvolle Informationen über die weiteren Operationsschritte. Der Zeitgewinn der sich durch den Drohneneinsatz ergibt ist überaus wichtig, da sich die Patienten während der Analyse in Vollnarkose befinden. Aus diesem Grund kommt der Übermittlungsgeschwindigkeit der Proben eine ganz besondere Bedeutung zu.

Die eingesetzten Drohnen fliegen völlig autonom und immer dieselbe Strecke, von der sie nicht abweichen. Sie werden nur für den Transport eingesetzt und besitzen auch keine Kamera. Da sich die Flüge ausschließlich auf den medizinischen Bereich konzentrieren, findet das Lufttaxi in der Bevölkerung eine positive Akzeptanz.

Die Schweizer Post leistet auf dem Gebiet der kommerziellen Drohnennutzung wahre Pionierarbeit. Mit dem Einsatz der Labordrohnen ist der erste Schritt in Richtung kommerzielle Drohnenlogistik getan. Vielleicht wird diese Technologie in Zukunft auch die traditionelle Paketzustellung beeinflussen. Es wird sicherlich nur noch eine Frage der Zeit sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.